Arbeitsausfall durch Katastrophe in Zypern

Sehr geehrte Kunden,

leider müssen wir heute bekannt geben das wir, auf unbestimmte Zeit nur eingeschränkt arbeiten können.

Das beschädigte Kraftwerk – Quelle: dpa

Durch die Katastrophe vor 2 Tagen, im südlichen teil Zyperns, ist die elektrische Versorgung eingeschränkt. Auch bzw. in unserem Hause ist besonders das Internet nur Zeitweise verfügbar. Vermutlich wird das Verteilerzentrum nur ungenügend mit Strom versorgt. Genaue Angaben haben wir hier leider nicht. Definitiv wissen wir nur das aktuell nur in den Morgenstunden das Internet in unserem Haus verfügbar sein wird. Was uns bei der Arbeit erheblich einschränkt.

Bei der Katastrophe vor 2 Tagen sind 2.000 Tonnen Munition explodiert, welche vor 3 Jahren bei einem illegalen Transport konfisziert und seitdem auf einem Militärstützpunkt gelagert worden. Durch die extreme Druckwelle der Explosion wurde das Hauptkraftwerk der Insel so stark beschädigt das es abgeschaltet werden musste. Durch den Unfall kamen 12 Menschen ums Leben, viele wurden verletzt und auch die umliegenden Fischerdörfer sind betroffen.

Wann die Stromversorgung wieder normal Hergestellt ist, kann im Moment niemand sagen. Wobei der Strom in unserer Region bis jetzt ohne große Ausfälle ist. Nur das Internet ist, wie schon erwähnt, nur teilweise Verfügbar.

Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.

Nicht in die Expedition aufgenommen

Wie ich gestern per E-Mail vom Opel Project Earth erfahren habe, wurde ich nicht in die Expedition aufgenommen. Da war die Konkurrenz wohl etwas besser als ich. Ich gönne es jedem der dabei sein darf.
Ich habe ja jeden beim Bootcamp selbst kennen gelernt und es waren alles klasse Menschen. Ich hätte es jedem gegönnt. Natürlich bin ich selbst enttäuscht nicht dabei zu sein. Denn das Projekt ist wirklich einzigartig und wird mit Sicherheit das Leben jeden Teilnehmers grundlegend bereichern und erweitern.

Und meine Chance wird hoffentlich auch noch kommen. 🙂 Vielleicht finde ich ja mal jemanden der noch ein Budget für einen guten Zweck zur Verfügung hat und dann Organisiere ich eine eigene Expedition 😉

Ich werde Mitte bis Ende Juni wieder voll verfügbar sein. Im Moment überlege ich gerade noch einen Abstecher nach Estland zu unternehmen. Wenn ich mich dafür entscheide dann werde ich ab ca. 24. Juni wieder im Büro sein. Falls nicht, dann schon eine Woche vorher.

Natürlich werde ich bescheid geben sobald ich wieder im Büro bin.

Wünsche schon mal Frohe und erholsame Pfingsten.

Viele Grüße
Gordon Zube

Betriebsferien wegen Expeditionsqualifizierung

Sehr geehrte Kunden,

wie die meisten schon von mir persönliche erfahren haben, werde ich in den nächsten 3 Wochen nicht verfügbar sein. Wenn alles gut geht (für mich) dann bin ich ab ca. Mitte Juni wieder am Arbeitsplatz anzutreffen sein. Jedoch nur bis Mitte Juli. Danach noch einmal, bis Mitte August, wieder nicht.

Jedoch nur wenn alles gut läuft. Falls es schlecht für mich Ausfällt dann werde ich schon wieder ab Mitte Juni voll bei der Arbeit sein.

Der Hintergrund ist ein Projekt das Opel ins Leben gerufen hat. Das Opel Project Earth. Dabei handelt es sich, unter anderem, um eine Expedition zu 4 Klimazonen, auf 4 Kontinenten. Für diese Expedition habe ich mich beworben und wurde zu in die engere Kandidatenauswahl aufgenommen. Diese treffen sich am 1. und 2. Juni in Frankfurt zur Endauswahl.

Ich hoffe natürlich das ich mich für die Expedition qualifizieren kann und an der Expedition teilnehmen kann. Das wäre ein persönlicher Traum von mir. Doch warten wir ab.

Ich würde mich freuen wenn Sie mir die Daumen drücken 😉 Nähere Details können Sie auf meinem Globetrotter Blog finden.

Natürlich gibt es das Ergebnis der Entscheidung hier in den News, ca. ende nächster Woche.

Viele Grüße
Gordon Zube

[WordPress] Trackback Spam

In den letzten Tagen erhöht sich in einigen unseren Blogs extrem der Trackback Spam.

Pro Tag erreichen uns zwischen 5 und 25 Trackbacks pro Blog.

Trackbacks sind im Grunde nichts schlechtes. Das heißt im Normalfall das ein anderer Blogger unseren Blog bzw. einen Artikel darin, verlinkt hat. Unser Blog würde in diesem Fall seinerseits einen kurzen Vermerkt und einen Link zu dem anderen Blog setzen.

Beim Trackback Spam ist dies jedoch nicht der Fall. In diesem Fall wird uns vorgegaukelt das wir in einem anderen Blog verlinkt wurden. Somit möchte diese Webseite erreichen das unser Blog den Vermerkt mit dem Link zu der anderen Webseiten setzen. Damit würde die Webseite einen Backlink bekommen ohne selbst einen zu setzen.

Um diesem Trackback Spam entgegen zu wirken haben wir jetzt das WordPress Plugin „Simple Trackback Validation with Topsy Blocker“ installiert. Dieses markiert alle Trackbacks von topsy.com automatisch als Spam. Es prüft ob die IP der verlinkten Seite mit der IP des senden Scripts übereinstimmt. Und es überprüft schließlich auch ob die Trackback-URL auch wirklich einen Link auf den eigenen Blog gesetzt hat. So das es wirklich ein Trackback ist.